Global]]

Tiempos extremos

wpid-18428722pd8mxw620mxh550-2013-12-14-10-37.jpg
Hierhin verlaufen sich bestimmt nur wenige Touristen: Das US-Magazin “Weatherwise” hat die zehn furchtbarsten Wetter-Orte der Welt zusammengestellt. Auf Platz 10 ist der Kältepol von Sibirien gelandet. Das russische Dorf Oimjakon zählt zu den kältesten, bewohnten Orten der Welt. Minus 50 Grad sind hier im Winter die Regel.

wpid-18428712pd4mxw620mxh550-2013-12-14-10-37.jpg
Zügelpinguine fühlen sich auf der Bouvetinsel wohl, für Menschen ist es dort dagegen unangenehm. Die antarktische Insel befindet sich 2.500 Kilometer südwestlich vom südafrikanischen Kap der guten Hoffnung, ist schwer zu erreichen und somit eines der einsamsten Eilande. Zudem ist es dort äußerst kalt: Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt unter dem Gefrierpunkt

wpid-18428726pd4mxw620mxh550-2013-12-14-10-37.jpg
Die größte Trockenwüste der Welt, die Sahara, bietet sich nicht als perfektes Reiseziel an. Die Temperaturunterschiede der Landschaft in der zentralen Wüstenzone sind extrem: Am Tag sind im Sommer 50 Grad keine Seltenheit. In der Nacht können die Temperaturen um mehr als 30 Grad fallen. In den Wintermonaten sind Temperaturen um bis zu 15 Grad unter Null möglich

wpid-18428718pd3mxw620mxh550-2013-12-14-10-37.jpg
In der iranischen Wüste Lut ist es extrem schwierig zu leben: Satelliten-Messungen ergaben einen Hitzerekord von 70,7 Grad. Damit ist Lut der heißeste Ort der Welt. Nasa-Experten maßen die Temperatur im iranisch-afghanischen Grenzgebiet der Wüste.

wpid-18428714pd5mxw620mxh550-2013-12-14-10-37.jpg
Das Luftbild zeigt das K2-Gebiet im Karakorum-Gebirge. Der zweithöchste Berg der Erde ist aufgrund klimatischer Bedingungen nur unter größten Anstrengungen zu besteigen.

wpid-18428716pd5mxw620mxh550-2013-12-14-10-37.jpg
Dass es an der Antarktis richtig kalt ist, dürfte wohl niemanden überraschen. Besonders extreme Bedingungen herrschen an den Küstenrändern. Hier toben tagelang extreme Winde. Die höchste Windgeschwindigkeit, die dort aufgezeichnet wurde, liegt bei 320 Kilometer pro Stunde.

wpid-18428720pd5mxw620mxh550-2013-12-14-10-37.jpg
So richtig einladend hat noch keines der vorgestellten Gebiete gewirkt: Doch die Forschungsstation in Wostock, in der östlichen Antarktis schlägt alle extremen Bedingungen und landet auf Platz eins der zehn extremsten Wetter-Orte der Welt. Vor mehr als 30 Jahren maßen Wissenschaftler dort minus 89,2 Grad. Trotz der extremen Temperaturen schauen die russischen Bewohner der Station munter in die Kamera.

Anuncios

Responder

Introduce tus datos o haz clic en un icono para iniciar sesión:

Logo de WordPress.com

Estás comentando usando tu cuenta de WordPress.com. Cerrar sesión / Cambiar )

Imagen de Twitter

Estás comentando usando tu cuenta de Twitter. Cerrar sesión / Cambiar )

Foto de Facebook

Estás comentando usando tu cuenta de Facebook. Cerrar sesión / Cambiar )

Google+ photo

Estás comentando usando tu cuenta de Google+. Cerrar sesión / Cambiar )

Conectando a %s